Was können Firmen für mehr Security tun?


 

Warum gelingen zielgerichtete Cyberangriffe?
Zu zwei Drittel deshalb, weil eine grosse Anzahl vertrauensweckender E-Mails verschickt wird und ein Mitarbeiter klickt darauf - und schon ist eine Schadsoftware auf dem Rechner platziert.

KMU müssen ihre Hausaufgaben machen
Es ist erforderlich, dass sich die Firmen viel mehr mit dem Thema Sicherheit auseinandersetzen. Insbesondere KMU müssen ihre Hausaufgaben machen. Wir stellen immer wieder fest, dass die im Einsatz befindlichen Geräte nicht ordnungsgemäss konfiguriert und gewartet wurden.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Erkennen von Angriffen. Dafür gibt es das sogenannte Security Operation Center (SOC) welches eventuelle Attacken erkennt. analysiert und vereinbarte Stellen alarmiert.

Wie können sich Firmen besser schützen?
Wir stellen bei Security-Audits oftmals fest, dass Firmen viel Geld in den Bereich Security investieren - aber teilweise wirkungslos. Beispielsweise gibt es da mehrstufige Firewall Konzepte aber keine davon ist richtig konfiguriert. Vielfach stellen wir auch fest, dass auch absolut ungeschützte Endgeräte wie z.B. Laptops im Einsatz sind. Diese Geräte stellen für Angreifer ein leichtes zu knackendes Ziel dar.

Fazit:

Geschäftsführer und Verwaltungsräte müssen wissen, welche inneren und externen Bedrohungen aktuell existieren. Entsprechend sind massgeschneiderte, konkrete und wirksame Massnahmen zu ergreifen und umzusetzen.
Mit einem Security Check können Schwachstellen aufgedeckt werden. Es empfiehlt sich, professionelle Unterstützung in Form eines Managed Security Services (MSS) beizuziehen, um die Unternehmungssicherheit zielgerecht und nachhaltig zu verbessern.